Westerberg

Der Stadtteil Westerberg zählt zu den bevorzugten Wohnlagen in Osnabrück. Schon in früheren Zeiten ließen sich erfolgreiche Unternehmer und Industrielle hier repräsentative Stadtvillen bauen. Das Viertel war für sie in jeglicher Hinsicht ideal: stadtnah und dennoch in ruhiger Lage auf dem Westerberg über den Dächern der Stadt.

Westerberg: Bonzenviertel?

Erschließungsstraße für den Wissenschafts- und Wohnpark: Grüne, FDP und Linke fordern alternative Planung für eine Rad- und Fußverbindung

Die Fraktionen von Bündnis '90/Die Grünen, FDP und der Linken haben in der letzten Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Infrastruktur und Beteiligungssteuerung beantragt, die Planung für eine Erschließungsstraße zurückzustellen und stattdessen eine Planung für eine Rad- und Fußverbindung auf dieser Strecke vorzulegen.

Foto: Geplante Trasse für die "Entlastungsstraße"

Geplante Trasse für die "Entlastungsstraße"

Foto: Wohn- und Wissenschaftspark am Westerberg, 2019

Wohn- und Wissenschaftspark am Westerberg, 2019

In der Begründung heißt es, dass die Erschließung des „Wissenschafts- und Wohnpark Scharnhorstkaserne“ im Vergleich zu anderen verkehrlichen Herausforderungen ausreichend wäre und daher keine Priorität hätte. "Zugleich würde eine Realisierung den CO2-Ausstoß in der Stadt erhöhen; obwohl es dringend geboten ist, gerade im Verkehrssektor diesen massiv zu senken" sowie den strategischen Stadtzielen für die Stadt Osnabrück für eine umweltfreundliche Verkehrpolitik widersprechen. Im Antrag wird außerdem auf die "erheblichen Kapazitätsengpässe bei Planung und Realisierung etwa für Maßnahmen des Radverkehrsplans" hingewiesen, für die die Investitionssumme von rund 4 Mio. Euro bessser investiert sei.